Grundbesetzung
blockHeaderEditIcon

 

Power Trio Grundbesetzung

 

Mitglieder Rockband
blockHeaderEditIcon


Rock-Band als Quintett plus Sängerin

 

 

 

 

Erweiterung2
blockHeaderEditIcon


Gastmusiker der Rock-Band "Cookie and Friends"

 

 

 

Band-Text
blockHeaderEditIcon

Cookie & friends

Good old Rock

Die unverwechselbare Stimme von „Cookie“ Mußmann, er wird auch der "Brian Adams des Ruhrgebiets“ genannt, die Auswahl und Interpretation der Songs, sowie die unbändige Spielfreude von "Cookie and friends" — begeistern Zuhörer und Fans gleichermaßen.
 
Auf Stadtfesten, sowie kleinen und großen Bühnen reißen "Cookie and friends" ihr Publikum mit und entführen es auf eine musikalische Zeitreise in die Vergangenheit.
 
Zu den besonderen Konzerten zählten die Auftritte auf der GERRY WEBER OPEN und als Special Guest bei „Carl Carlton & the Songdogs“.
 
 
Wenn die Fans bei „Summer of 69“ oder „Rocking all over the world“ ihre Luftgitarren zum Einsatz bringen oder das Tanzbein schwingen – dann ist der Funke übergesprungen.
 
Das ist das beste Kompliment für die Band! Dann heißt es. „Let the good times roll“!
 
Musik ist die schönste Sprache der Welt – und die versteht jeder auf seine Weise.
Bandgeschichte2
blockHeaderEditIcon

Cookie & friends

Rückblick

„Ein neuer Stern am deutschen Rockhimmel“ schrieb die Zeitung:
„Pop Rocky“ 1985, nach einem Auftritt der Gruppe „Cookie and the Iceman“ in München.

Zum ersten Mal wurden die Medien bundesweit auf Cookie Mußmann aufmerksam.

 

Es folgten verschiedene Produktionen mit renomierten Musikern wie Jürgen Fritz (Ex-Triumvirat) und Hermann Rarebell (Scorpions).

Bei den TV-Shows: „Songs im Saloon“ und der „Rudi Carell Show“ begleitete Cookie zudem zahlreiche Imitatoren.

Mit den „Moonbeats“ spielte er einen Support Act für Wolfgang Petry.

 

Cookie und Gerd Jörling (der Songschreiber der Flippers), sangen die Chöre für Thomas Gottschalks Song: „What happend to Rock and Roll“ ein, der sich in den deutschen Charts den Platz 4 eroberte.

Mit den „Moonbeats": Bernie Paul und Judy Weiß, jettete Cookie nach Shanghai um dort den 1. deutschen Gala-Ball musikalisch zu bestreiten.

 

Kurz darauf erschien „Get down to business“, eine Produktion mit der „Alex Parche Band“. Damit trat er im „Rockpalast“, auf der „PopKomm“ und im Vorprogramm von „B.B. King“ auf.

 

Mit „Cookie and Friends“ veröffentlichte er den Song „Boom Bub“.

Bandgeschichte 3
blockHeaderEditIcon

Alex Parche Band mit Cookie-and-friends

 

Es folgten Auftritte in ganz Deutschland. Auch spielte die Band auf diversen Stadtfesten, in Maritim Hotels, auf Gala Veranstaltungen, sowie in der Orangerie des Maritim Hotels Timmendorfer Strand.

 

Vor mehr als 20 Jahren lernten sich Cookie Mussmann aus Haltern am See und Tommy Biermann aus Halle kennen. Cookie spielte damals mit der Band „Moon Beats” im Vorprogramm von „Wolle” Petry auf dessen mega-erfolgreicher Open Air Tour.

Aus dieser Begegnung wurde schnell Freundschaft und das Projekt „COOKIE & FRIENDS” war geboren.


Mit „unplugged” Auftritten in kleinen Kneipen fing es an und brachte der Band mehr als nur Anerkennung. Die unverwechselbare Stimme von „Cookie” Mussmann - die Auswahl und Interpretation der Songs gepaart mit unbändiger Spielfreude, das zeichnet diese Band aus.

 

Cookie-and-friends
 

Auf Stadtfesten und großen Bühnen begeistern sie Ihr Publikum immer noch und immer wieder. Dazu spielt die Band auf zahlreichen „Benefiz” Veranstaltungen für die „Gute Sache”. 

 

Footermenue
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*